IoT

micro:bit in der Schule - erste Eindrücke

Der micro:bit ist ein kostengünstiger Kleinstcomputer, der in GB entwickelt wurde, um die Kompetenzen von Schülern im Bereich der Informatik zu verbessern. Ein erster Test des Boards machte Lust auf mehr und die grafischen Programmieroberflächen ähneln entfernt Scratch.  Das hat mich zu dem Experiment veranlasst, ein  Zehnerpack (BBC MICRO:BIT Club MB224) zu bestellen und zu probieren, wie weit Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 im Rahmen einer AG damit kommen.

Tags: 

Der eigene IoT Cloud-Server

Der Minirechner Raspberry Pi kann über seine Schnittstellen einfach zu einem "Messfühler" erweitert werden. Fertige "Shields" oder "HAT"s erlauben es ohne große Hardware-Arbeiten Messwerte zu erheben. Ein besonderes Beispiel ist hier der Sense-HAT, der neben einer auffälligen 8x8 LED-Matrix auch über einen Magentfeld-, einen Luftdruck-, einen Beschleunigungs-, einem Gyroskop- und einem Temperatur-Sensor verfügt. Diese Messwerte lassen sich zentral "in der Cloud" sammeln. Da ich meine Daten selber unter Kontrolle behalten will, habe ich mir meinen eigenen "Cloud-Server" installiert.

Tags: 

RSS - IoT abonnieren