6.7.4. SSL-Options
Ähnlich wie die Options bereits wesentliche Eigenschaften bei der Behandlung von Directories beeinflussen, können auch mehrere Run-Time-Anpassungen die SSL-Behandlung festgelegt werden. Hierfür dient der Befehl SSLOptions. Mit +NAME wird eine Option ein- und  mit -NAME ausgeschaltet. Folgende SSL-Optionen sind verfügbar:

NAME
Beschreibung
StdEnvVars
CGI und SSI-Dokumente erhalten die Umgebungsvariablen zur Verfügung gestellt.
CompatEnvVars
Kompatibilitätsmodus zum alten SSL-Modul
ExportCertData
An CGI/SSIs werden zusätzliche Informationen über die Zertifikate übergeben
FakeBasicAuth
Die Authentifikation per Zertifikat wird in eine Basic-Auth umgesetzt
StrictRequire
Verhindert ein Überschreiben von SSLRequire(SSL) durch Satisfy- Anweisungen
OptRenegotiate
mod_ssl versucht unnötige Handshakes mit dem Client zu vermeiden (ggf. unerwartete Seiteneffekte)
Beispiel:

SSLOptions +FakeBasicAuth -StrictRequire
<Files ~ "\.(cgi|shtml)$">
     SSLOptions +StdEnvVars +CompatEnvVars -ExportCertData
<Files>