5.5 Virtuelle Funktionen
  • Normalerweise bestehen gleichnamige Member-Funktionen mehrerer Basisklassen parallel und müssen explizit angesprochen werden.
  • Zur Herstellung einer Polymorphie, d.h. der "Überlagerung" der verschiedenen Member- Funktionen  muss die Funktion in der Basisklasse als "virtual" gekennzeichnet werden.
  • Allen Klassen, die eine Basisklasse mit einer virtuelle Member-Funktion nutzen,  können die virtuelle Funktion entweder unverändert übernehmen oder redefinieren.
  • Klassen mit mindestens einer virtuellen Funktion werden als polymorph bezeichnet.